Voraussetzungen

 

Voraussetzungen in der Praxis

Für die Anbindung an ix.connect.com muss die Praxis über eine Internet- oder KV-Safenet-Anbindung mit einer Bandbreite von mind. 2 Mbit/s verfügen.
Die ix.connect-App ist auf allen Arbeitsplätzen mit Microsoft Windows 7 oder höher sowie unter MacOS X ab Version 10.9 einsetzbar.
Für die Integration in das Arztinformationssystem (AIS) der Praxis stehen verschiedene Schnittstellen zur Verfügung. Gegebenenfalls ist die Unterstützung des AIS-Lieferanten zur Anbindung notwendig.

Anschluss über die ix.connect App

Die ix.connect App wird auf jedem Arbeitsplatz in der Praxis installiert. Für die Installation ist lediglich ein PIN zur Registrierung erforderlich.
Mit Eingabe der PIN wird das Zertifikat zur Verschlüsselung der Verbindung zu ix.connect.com oder dem Labor heruntergeladen und installiert.
Danach ist die App einsatzbereit.

Voraussetzungen im Labor

Die Anbindung an das jeweilige Laborinformationssystem (LIS) erfolgt über Standard LDT oder HL7-Schnittstellen. Hierzu wird im Labor ebenfalls eine ix.connect-Box installiert, die in das Lokale Netzwerk eingebunden werden muss. Die Schnittstellen können als Dateitransfer oder Socket-Kommunikation eingerichtet werden.
Das Labor muss für die Einrichtung des Systems Laborstammdaten für Befunde und Aufträge zur Verfügung stellen.
Selbstverständlich wird auch der neue LDT 3 Standard und die Übermittlung der Befunde per KV-Connect unterstützt.
ix.connect App